Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
zum aktuellen
Amtsblatt
Symbolbild aktuelles Amtsblatt

Stand des Projekts

2019

Dezember 2019

Aufstellungsbeschluss nach § 13b BauGB für das neue Wohnbaugebiet „Langackern II“

2020

April 2020:
Parallel zum Bebauungsplanverfahren muss der aktuelle Flächennutzungsplan geändert werden, gleichzeitig soll das Gebiet gemeinsam mit einem Erschließungsträger entwickelt und erschlossen werden. Hierzu hat die Gemeinde Horben sich mit der Firma badenovaKONZEPT einen kompetenten, regionalen und erfahrenen Partner mit an Bord geholt.

Der Erschließungsträger wird unter Leitung der Gemeinde die Entwicklung und Erschließung des Baugebiets „Langackern II“ übernehmen. Die Leistungen der badenovaKONZEPT erstrecken sich insbesondere auf:

  • Eine Grundlagenermittlung mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Vertragswesen

  • Projektsteuerung Bauleitplanung

  • Projektsteuerung Ausschreibung der Erschließungsarbeiten/ Durchführung der Erschließung und der notwendigen Ausgleichsmaßnahmen

  • Finanzierung der Entwicklungs- und Erschließungskosten außerhalb des kommunalen Haushalts und wirtschaftliche Betreuung

  • Vermarktung der erschlossenen Bauplätze in Anlehnung an die entwicklungspolitischen Zielsetzungen der Kommune


Mit der Entscheidung wurde die Möglichkeit geschaffen, mit kompetenten Partnern einen ersten städtebaulichen Entwurf zu erstellen. Wichtig zu betonen ist, dass damit noch keinerlei Festlegungen hinsichtlich des tatsächlichen Umfangs und der Gestaltung des späteren Baugebietes getroffen wurde.
Über die gesamte Verfahrensdauer bleibt der Gemeinderat Herr des Verfahrens, alle Entscheidungen müssen vom Gremium getroffen werden. Dem Gemeinderat ist sehr bewusst, dass das Interesse an einer moderaten Entwicklung der Gemeinde zur Sicherung unserer Eigenständigkeit und das Interesse an einem möglichst sparsamen Flächenverbrauch genau abzuwägen sind. Dieser Abwägungsprozess soll mit einem Maximum an Transparenz erfolgen. Der Gemeinderat ist sich einig, dass die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde daher nicht nur im Rahmen des gesetzlichen Verfahrens, sondern deutlich darüber hinaus beteiligt werden sollen.
Hierzu wird es zu gegebener Zeit auch eine oder mehrere Bürgerinformationsveranstaltungen geben. Auch wird die Gemeinde auf Ihrer Homepage fortlaufend über den Sachstand in einer eigenen Rubrik berichten.

Der Gemeinderat beschloss daher einstimmig – bei 2 Enthaltungen – den Abschluss eines städtebaulichen Vertrags und eines Erschließungsvertrags mit der Firma badenovaKONZEPT sowie die Beauftragung der Vertreter in der Verbandsversammlung zur Änderung des Flächennutzungsplans der VG Hexental



Juli 2020:
Beauftragung der Firma Sutter3 GmbH und Co KG zur Beratung des Gemeinderats bei der Erstellung des Baugebiets Langackern 2

Nachdem in der Klausurtagung des Gemeinderats im September 2019 grundsätzlich Einigkeit über die Notwendigkeit eines Baugebiets für die perspektivische Entwicklung Horbens hergestellt wurde, wurde im Dezember 2019 das Bebauungsplanverfahren durch einen Aufstellungsbeschluss nach § 13b BauGB für das neue Wohnbaugebiet „Langackern II“ in Gang gesetzt.
Parallel zum Bebauungsplanverfahren muss der aktuelle Flächennutzungsplan geändert werden, gleichzeitig wurde im April 2020 vom Gemeinderat beschlossen, dass das Gebiet gemeinsam mit einem Erschließungsträger entwickelt und erschlossen werden soll. Hierzu hat die Gemeinde Horben sich mit der Firma badenovaKONZEPT einen kompetenten, regionalen und erfahrenen Partner mit an Bord geholt.

Im Nachgang wurde deutlich, dass im Gemeinderat nicht in allen Punkten Einigkeit über die Gestaltung und Ausführung des Baugebiets besteht. Daher ist eine Beratung des Gemeinderats bei der Umsetzung der gemeindlichen Willensbildung notwendig, um die Zielvorstellungen noch genauer zu definieren. Nach der Vorstellung mit einer Präsentation von Herrn Sutter der Fa. Sutter3 GmbH und Co KG stimmte der Gemeinderat der Beauftragung der Firma zur Beratung des Gemeinderats bei der Erstellung des Baugebiets Langackern 2 bei 2 Gegenstimmen zu.


Dezember 2020:
Die am 18.12.2020 geplante Bürgerinformationsveranstaltung zum Baugebiet Langackern 2 wird auf unbestimmte Zeit verschoben.
Aufgrund des Infektionsgeschehens war eine solche Veranstaltung nicht darstellbar und im Hinblick auf den Schutz der Gesundheit unserer Mitmenschen nicht verantwortlich.

2021

Der Gemeinderat hat in der letzten Sitzung des Jahres 2020 beschlossen, die Planungen bis zum Ergebnis der beauftragten Datenerhebung zur Wirtschaftlichkeit auf bisherigem Stand zu unterbrechen. Die ursprünglich am 18.12.2020 geplante und aufgrund des Lockdowns abgesagte Veranstaltung soll nachgeholt werden, sobald die Pandemie es zulässt.

Auf den Aufruf im Amtsblatt haben sich 9 Horbener Haushalte gemeldet und Interesse an einem Bauplatz bekundet (Stand: Januar 2021). Der Gemeinderat hat bekräftigt, diese Interessen angemessen zu berücksichtigen.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung ebenfalls festgestellt, dass zur Sicherung der Finanzlage Handlungsbedarf besteht und erarbeitet Vorschläge, um die Anforderungen an einen ausgeglichenen Haushalt mittelfristig zu erfüllen und erstellt eine gemeinsame Liste der Investitionen, die in mittelfristiger Zukunft notwendig sind.

Wie geht es nun weiter?

Derzeit sind aufgrund der Corona-Pandemie keine Informationsveranstaltungen möglich. Der Gemeinderat hat beschlossen, eine Sondersitzung voraussichtich im Frühjahr 2021 anzuberaumen und dort die weiteren Schritte planen.

Nach Auswertung der Ergebnisse der beauftragen Wirtschaftsanalyse wird in einer weiteren Sondersitzung Mitte / Ende des 2. Quartals 2021 ein Grundsatzbeschluss über die Weiterplanung des Baugebietes Langackern II getroffen.

April 2021

Bei der letzten Gemeindratssitzung stellte Frau Prof. Andrea Herre in einem Vortrag die fiskalischen Auswirkungen des geplanten Baugebiets Langackern 2 dar.
Den Vortrag können Sie auf dieser Seite abrufen.
November 2021

Der Gemeinderat hatte zunächst für den Teilbereich „Langackern II“ in öffentlichen Sitzungen von Dezember 2019, April 2020 und Juli 2020 einen Aufstellungsbeschluss sowie die Änderung des Flächennutzungsplans beschlossen.

Der Gemeinderat beschloss aufgrund verschiedener Ansichten über die weitere bauliche Entwicklung Horbens in seiner öffentlichen Sitzung vom 15.12.2020, die Planungen auf bisherigem Stand vorläufig „einzufrieren“ und zunächst keine weiteren kostenauslösenden Maßnahmen durchzuführen. Seither geschahen keine weiteren Planungsschritte.

Am 01.10.2021 traf der Gemeinderat sich zu einer internen Beratung, um über die bauliche Entwicklung Horbens im Gesamtkonzept zu sprechen. Nach einer Ortsbegehung und einer beratenden Sitzung sprach sich die überwiegende Mehrheit der Ratsmitglieder dafür aus, dass die weitere Bebauung in der Gemeinde Horben moderat von statten gehen soll. Konkret wurde von der Mehrheit der Ratsmitglieder ein Kompromiss befürwortet, dass die Flurstücke 7/3 und 162/8 (mit einem Zusatz auf FlSt. 162) einer Bebauung zugeführt werden sollen und das Baugebiet Langackern II in einer kleineren Version verwirklicht werden soll. Diese bauliche Entwicklung soll dann für die kurz- und mittelfristige Zukunft vorbehaltlich rechtlich zulässiger Innenverdichtungen durch Private abschließend sein.

Der Gemeinderat beschloss sodann mehrheitlich, dass die Flurstücke 7/3, 162/8 sowie 162 einer Bebauung zugeführt werden soll und beauftragte die Verwaltung, die entsprechenden Satzungsbeschlüsse vorzubereiten. Abschließend beschloss der Gemeinderat die Wiederaufnahme der Planungen für das Baugebiet „Langackern II“. Der Beschluss vom 15.12.2020, Ziffer 1, wurde aufgehoben und die Verwaltung wurde beauftragt, die weiteren Schritte zu koordinieren.

Das Baugebiet Langackern II wird nun in einer kleinerer Version entwickelt. Hierzu werden entsprechende Entwürfe über die genaue bauliche Gestaltung erarbeitet. Im 1. Halbjahr 2022 soll in einer Gemeinderatssitzung darüber diskutiert und in einer Bürgerversammlung sollen die Entwürfe der Bevölkerung vorgestellt und deren Anregung für die weitere Planung miteinbezogen werden.

2022

Mai 2022

Ursprünglich hatte die Gemeinde Horben im Rahmen ihrer aktiven Grundstückspolitik angestrebt, am südwestlichen Ortsrand des Ortsteils „Langackern“ auf den Grundstücken Flst.Nr. 96 und 97 ein Wohngebiet zu entwickeln und im nachfolgenden Verfahren durch einen Bebauungsplan planungsrechtlich zu sichern. Hierzu hat die Gemeinde einen Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Langackern II“ gefasst. Ferner hat die Verbandsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Hexental am 16.07.2020 den Aufstellungsbeschluss zur 5. punktuellen Änderung des Flächennutzungsplans und den Beschluss zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden gefasst. Im Rahmen dieser frühzeitigen Beteiligung sind insbesondere zahlreiche Einwendungen von Bürgern eingegangen.

Aus diesem Grund wurde diese „große Lösung“ von Seiten der Gemeinde nicht mehr weiterverfolgt.

Der Gemeinderat hat dann am 09.12.2021 einen Grundsatzbeschluss zur baulichen Entwicklung Horbens getroffen und beschloss, dass die Flurstücke 7/3, 162/8 sowie 162 (Teil) einer Bebauung zugeführt werden sollen und die Planungen für das Baugebiet „Langackern II“ auf kleinerer Fläche wiederaufgenommen werden sollen.

Die Luisenhöhe ist sodann im Winter 2021/2022 an die Gemeinde mit dem Wunsch herangetreten, ihr das gemeindeeigene Grundstück Flst.Nr. 97 zur Errichtung von Mitarbeiterwohnungen zu verkaufen. Viele Servicekräfte haben während der Pandemie die Gastronomie verlassen. Der Personalmangel droht sich sogar noch zu verschärfen. Umso wichtiger ist es, dass die Luisenhöhe künftigen Mitarbeitern attraktive Wohnungen in Horben in fußläufiger Entfernung anbieten kann um den Gästen von Anfang an einen attraktiven Service anbieten zu können.

Inzwischen hat der Vorhabenträger in einem längeren Abstimmungsprozess mit der Gemeinde seine Planung in Form einer Kompromisslösung konkretisiert. Danach können auf dem Grundstück Flst.Nr. 97 insgesamt 15 Stellplätze untergebracht werden. Davon sind 9 oberirdische Stellplätze und 6 Tiefgaragenstellplätze. Die Lösung wurde in der Gemeinderatssitzung am 24.05.2022 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Über den Verkauf des Grundstücks wird in der Gemeinderatssitzung vom 21.06.2022 öffentlich beraten.
Termine in Horben
13.09.2022
Gemeinderatssitzung
16.09.2022
Einschulungsfeier
01.10.2022
50-jähriges Jubiläum, Skiclub Horben
08.10.2022 - 09.10.2022
Scheunenfest, SV Au-Wittnau
11.10.2022
Gemeinderatssitzung
31.10.2022
Kinderhalloween Party, Haibraingeister Horben
01.11.2022
Allerheiligen mit anschl. Gräberbesuch und Gedenkfeier zumn Volkstrauertag
08.11.2022
Gemeinderatssitzung